Selbsthilfe - neue Wege in Zossen ab 2017

 

In Zusammenarbeit mit LuKISS wird derzeit an einer neuen Idee gearbeitet. 

"Lebenslust statt Knochenfrust"

 

Die Selbsthilfe-Sprechstunden im Gebäude der AOK in Zossen wurden nach 2. jähriger Laufzeit unzureichend angenommen, daher haben wir uns auf einen neuen Weg begeben.

Wir halten Sie auf dem Laufenden.

Harmonie nicht zu verordnen

Weiterbildung für SHG-Sprecher und Vorstandsmitglieder von LUKISS

 

Der Verein LUKISS e.V. begleitet seit sieben Jahren unterschiedliche Selbtgilfegruppen. Der Kontakt und die die Gespräche zwischen Vorstand und Sprechern und Gruppenmitgliedern ist ein wichtiger Bestandteil der Vereinsarbeit. Sehr oft gelingt die Zusammenarbeit und die genmeinsame Zielsetzung. Manchmal jedoch werden alle vor große Herausforderungen gestellt. Es kommt vor, dass einem die richtigen Worte fehlen, um notwendige Anliegen mitzuteilen. Manchmal hat man das Gefühl, dass man aneinander vorbei redet. Dieser Sachverhalt bietet großes Konfliktpotential. Gefährlich werden Konflikte erst, wenn sie nicht gelöst werden. Deshalb organisiert der Verein regelmäßig Weiterbildungen, um Wege der Konfliktlösung aufzuzeigen.

Am 22. und 23. Oktober 2015 trafen sich Mitglieder des Vorstandes und Sprecherinnen/Sprecher der Selbsthilfegruppen zu solch einer Veranstaltung in Kooperation mit der Vita Progress GmbH Potsdam (http://www.vita-progress.de) in den Räumen der "Springbach-Mühle" bei BAd Belzig. Das Thema des Seminars war: Gesprächsführung und Konfliktmanagement.

Seminarleiterin Jessica Deponte, Dipl. Psychologin, versuchte gemeinsam mit den Teilnehmern anhand von konkreten Beispielen besondere Gesichtspunkte für Gesprächsführung und Konfliktmanagement herauszuarbeiten. Anhand von Rollenspielen konnten die verschiedenen Verhaltensmuster refelktiert und analysiert werden. Dabei wurde gemeinsam als ein Fazit herausgearbeitet, dass jeder seine Grenzen erkennen und setzen muss.

Eine weitere Erkenntnis des Tages: Konflikte haben auch gute Seiten: Sie schrecken die Beteiligten aus ihrem gewohnten Trott und bringen Dinge auf den Tisch, die sonst um des lieben Friedens willen totgeschwiegen würden: eine gute Chance für die Verbesserung des Miteinanders in unserem Verein. "Unbewusst habe ich vieles richtig gemacht", das konnte Jaqueline Zahl, Sprecherin der SHG Fibromyalgie, für sich aus diesem Seminar mitnehmen. Das konnten auch alle anderen bestätigen. Für alle war auch wichtig, dass das Seminar immer wiederaufgelockert wurde durch verschiedene kleine Übungen, die auch zu Hause und bei den Gruppenbesprechungen anwendbar sind. Seinen Ruhepol zu finden, ist für alle wichtig. Denn wir alle müssen die Hektik des Alltags bewerkstelligen und haben zusätzlich unsere körperlichen Befindlichkeiten auszuhalten, mal mehr, mal weniger, mal stärker, mal schwächer. Und gerade die Gruppensprecher haben eine besondere Verantwortung gegenüber den Mitgliedern ihrer Gruppe. Deshalb ist diese Ruhe und Einkehr so wichtig für die Bewältigung von Konflikten. Aber auch das müssen wir erlernen. Das fiel uns gegebener Maßen aber nicht schwer. Denn die im Jahr 1749 erbaute "Springbach-Mühle" bei Bad Belzig (http://www.springbachmuehle.de)  bot all das - Ruhe und Geborgenheit. Wir waren weit weg vom Alltag und wie Gabriele Krause, Sprecherin der SHG "TTrauer" es auf den Punkt brachte: "Wann hat man das schon mal, dass man nur an sich denken kann..."

Unser Dank geht sowohl an Petra Sturm, Sprecherin der SHG "Multiple Sklerose", die die Organisation dieser Weiterbildung übernommen hatte, als auch an die Seminarleiterin Jessica Deponte und an die Mitarbeiter der "Springbach-Mühle".

 

 

INFO

Bitte informieren Sie sich über die Arbeit unserer Selbsthilfegruppen unter http://www.lukiss-ev.de

Telefonisch erreichen Sie uns unter 03378 80 16 18

Unser Büro ist geöffnet von Mo-Do 8:30 - 16:30 Uhr

Sprechstunden zum Thema Selbsthilfe in Zossen

 

Die Initiative Gesundes Zossen hat in Zusammenarbeit mit dem LuKISS e.V. (Ludwigsfelder Kontakt- und Informationsstätte für Selbsthilfe & Selbsthilfegruppen) und der AOK Nordost eine Sprechstunde vor Ort auf den Weg gebracht.

Frau Jokel, Mitarbeiterin von LuKISS e.V., wird für alle Selbsthilfegruppen und interessierte Bürger in Zossen für Fragen zur Verfügung stehen. Haben Sie zwischendurch Anliegen, dann wenden Sie sich direkt unter 03378-801618 an die Kontaktstätte in Ludwigsfelde.

 

In der Geschäftsstelle der AOK Nordost Zossen, Marktstr. 12/13

 

 

Termine für 2016 in der Zeit von 10:00 - 12:00 Uhr

Donnerstag   31. März

Donnerstag   30. Juni

Donnerstag   29. September